Die Online-Services der VGF

Die Digitalisierung ist in unserer Gesellschaft längst angekommen. Ob Zuhause am Rechner oder unterwegs vom Smartphone: Informationen werden heute überwiegend online gesucht. Diese Entwicklung haben auch wir erkannt, setzen daher zunehmend auf Online Services und erweitern stetig unser Angebot. Mit diesem Blog-Artikel möchten wir unseren Fahrgästen einen kleinen Überblick verschaffen, welche Angebote wir im digitalen Bereich bereits bieten.

 

Informationen rund um die VGF

Herzstück unserer Online Kommunikation ist unsere Website. Neben aktuellen Meldungen zu Baustellen, Veranstaltungen etc. sind hier viele Informationen zum Unternehmen, zur Historie, zu unserem Fuhrpark, zu Tickets und Tarifen, zu unseren Service-Stellen sowie zu vielen vielen weiteren Themen zu finden.

 

 

InfoBus Termine im Überblick

Unser Infobus-Team ist das ganze Jahr über an zentralen Orten in den Frankfurter Stadtteilen, bei Messen und Großveranstaltungen für Sie im Einsatz und informiert über Tarife, Tickets, Fahrpläne oder die Bedienung der Fahrkartenautomaten. Wann und wo der InfoBus im Einsatz ist, erfahren Sie auf unserer Website.

 

Fahrkarten bequem online kaufen

Sie wollen Ihre Fahrkarten über Ihren PC oder Laptop von zu Hause aus bestellen? Kein Problem! Ob Wochen-, Monats- oder Jahreskarte: Online Tickets bei der VGF zu kaufen, ist immer schnell, bequem und sicher! Unter meine.vgf-ffm.de können Sie außerdem als unser Abokunde rund um die Uhr: einen neuen Abovertrag oder Schülertricket Hessen-Vertrag abschließen, den Verlust Ihres eTickets melden, Ihre Nutzerdaten abrufen, Ihre Adressinformationen ändern, Vertragsveränderungen veranlassen.

 

Barrierefreies Reisen

Direkt auf der Startseite unserer Homepage finden Fahrgäste in dem Container „Informationsmodule“ nicht nur aktuelle Informationen zu Betriebsstörungen oder den Bauvorhaben der VGF, sondern auch Echtzeit-Informationen über den Betriebszustand der Fahrtreppen und Aufzüge in unseren eigenen Anlagen sowie in denen der Deutschen Bahn AG. Alle Fahrgäste können mit dem VGF-Angebot von zu Hause oder von unterwegs ihre Reisekette verlässlich planen. Das hilft insbesondere in ihrer Mobilität eingeschränkten Kunden, die ganz besonders auf die Nutzung der Aufzüge angewiesen sind.

 

Online bei der VGF bewerben

Wer bei der VGF arbeiten möchte kann sich bequem und zeitgemäß online bewerben. Die Vorteile des Verfahrens: Die Bewerber müssen keinen „Papierkrieg“ mehr führen und können sich wesentlich schneller und effizienter bewerben. Und bei unseren  Kolleginnen und Kollegen im Fachbereich Personalbetreuung können die auflaufenden Daten besser und schneller als bisher bearbeitet werden.

 

Stadtrundfahrt mit dem Ebbelwei-Expreß

Der Ebbelwei-Expreß fährt auf seinem rund 1-stündigen Rundkurs durch die Stadt an zahlreichen Frankfurter Sehenswürdigkeiten entlang. Damit unsere Fahrgäste diese Sehenswürdigkeiten nicht nur optisch genießen können, haben wir einen Podcast produziert, der Sie auch akustisch auf Ihrer Sightseeing-Tour begleitet. Alle Informationen zur Stadtrundfahrt aus dem Podcast finden Sie zum Nachlesen und Anhören direkt auf der Seite nach Haltestellen sortiert.

 

Social Media

Bahnen sind höchst kommunikative Orte oder wie man heute sagen würde „Orte der sozialen Vernetzung“. Hier lernt man sich kennen. Hier erfährt man Neues. Hier kriegt man immer was zu sehen. Das bieten wir unseren Fahrgästen seit 2011 auch auf Facebook, Twitter und YouTube an.  Interessenten können hier mit der VGF direkt in Dialog treten und Wünsche, Beschwerden, Anregungen, Kritik und Lob äußern. Unser Social Media-Team ist stets um schnelle Antworten bemüht und steht in engem Kontakt zu den Spezialisten aus den Fachabteilungen. Mit dem Social Media-Newsroom auf unserer Internetseite bieten wir einen Überblick aller aktuellen Beiträge auf unseren Social Media-Kanälen.

2015 haben wir mit dem Blog unser Repertoire erweitert, bieten hier tiefere Einblicke in unser Unternehmen und lassen gelegentlich auch Gastautoren zu Wort kommen.

 

Warum gibt es keine eigene VGF-App?

Fast jedes Unternehmen bietet eine eigene App an, warum dann nicht auch die VGF? Nun, wir haben uns mit dem Thema intensiv auseinander gesetzt und uns (vorerst) gegen eine VGF-App entschieden. Das hat folgende Gründe: die Anwendung der Kollegen vom RMV ist bereits etabliert, hat viele Nutzer und bietet Fahrgästen nahezu alle Services und Informationen, die wir als VGF unseren Kunden anbieten könnten. Ein Konkurrenzprodukt ohne wirklichen Mehrwert wollen wir nicht auf den Markt bringen, zumal die Entwicklungskosten dann absolut nicht gerechtfertigt wären. Ein weiterer Grund, der aus unserer Sicht gegen eine eigene App spricht: nahezu alle Inhalte unserer Website sind für die Darstellung auf allen mobilen Endgeräten optimiert.

Kleiner Tipp: Unsere Homepage im Browser aufrufen und die Option „Zum Startbildschirm hinzufügen“ auswählen. Es wird wie bei einer klassischen App ein Icon auf dem Startbildschirm des Smartphones erstellt, mit dem der Nutzer direkt auf der VGF-Seite landet. App-Charakter, check!

teilen:

1 Kommentar

  1. Eine Digitale Fahrkarte App wie “VRN Abo” (https://itunes.apple.com/de/app/vrn-abo/id1243382110) für Zeitkartenkunden, sowie integration mit Google Maps, wie in anderen Städten, wäre super!

Schreibe einen Kommentar

*